merolt

Together is better

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der merolt GmbH

1.       Geltungsbereich

1.1     Die merolt GmbH („merolt“) bietet unter den folgenden Domains ein Buchungsportal („Portal“) für die Vermittlung und Buchung von Reiseleistungen für Geschäftsreisen an:

www.merolt.de

www.merolt.com

www.merolt.eu

www.merolt.net

www.merolt.info

1.2     Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Buchungen über das in Ziff. 1.1 genannte Portal. Diese Geschäftsbedingungen gelten nur zwischen merolt und Geschäftsreisenden, die Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind („Nutzer“). Das Angebot von merolt richtet sich ausdrücklich nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.


2.       Registrierung, Passwort, Kontensicherheit

2.1     Vor der Inanspruchnahme der Leistungen von merolt muss sich der Nutzer auf dem Portal registrieren. Hierzu ist es erforderlich, dass sich der Nutzer als Unternehmer durch die Angabe seiner USt-IdNr. und seiner Firma identifiziert.

2.2     Der Nutzer wählt beim Registrierungsvorgang ein Passwort. merolt empfiehlt dem Nutzer ein sicheres Passwort zu wählen. Hinweise zur Gestaltung eines sicheren Passworts sind beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter www.bsi.bund.de auffindbar. merolt empfiehlt, das gewählte Passwort in regelmäßigen Abständen zu erneuern. Hierfür kann die Funktion „Passwort ändern“ genutzt werden.

2.3     Das Passwort ist geheim zu halten und vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Der Nutzer ist verpflichtet, merolt umgehend zu informieren, sobald dem Nutzer ein Missbrauch seines Passworts oder seines Nutzerkontos bekannt wird.

2.4     merolt bestätigt die erfolgreiche Registrierung durch eine Bestätigungs-Email an die vom Nutzer angegebene Email-Adresse. merolt richtet für den Nutzer ein Nutzerkonto ein. Mit Erhalt der Bestätigungs-Email ist das Nutzerkonto freigeschaltet und kann für die Vervollständigung des Nutzerkontos und für Buchungen genutzt werden.

2.5     Neben den Nutzerkonten für einzelne natürliche Personen, die als Unternehmer Leistungen buchen, ist es auch möglich, für ein Unternehmen ein Firmenkonto einzurichten, über das Leistungen im Portal gebucht werden können („Firmenkonto“). Ferner können dem Firmenkonto eine Mehrzahl von Nutzerkonten untergeordnet werden. Für jedes Firmenkonto werden im Rahmen der Registrierung die Daten einer natürlichen Person hinterlegt, die für das Firmenkonto verantwortlich ist („Firmenkonto-Nutzer“). Für den Firmenkonto-Nutzer gelten die Regelungen dieser AGB, die den Nutzer betreffen, entsprechend; insbesondere treffen ihn dieselben Pflichten.

2.6     Eine spätere Änderung der Nutzerdaten kann jederzeit durch den Nutzer über sein Nutzerkonto erfolgen. Der Nutzer ist verpflichtet, im Falle der Änderungen von wesentlichen Nutzerinformationen (insbesondere Name, Firma, USt-IdNr., Geschäftsadresse), seine Nutzerdaten umgehend zu aktualisieren.

2.7     Die Registrierung auf dem Portal und die Freischaltung des Nutzerkontos sind für den Nutzer kostenfrei.

2.8     Das Nutzerkonto kann auf Verlangen des Nutzers durch Email an service@merolt.de jederzeit gelöscht werden. merolt wird sicherstellen, dass unverzüglich alle nutzerbezogenen Daten entfernt werden, soweit seitens merolt keine gesetzlichen oder behördlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

2.9     Bei der Registrierung versichert der Nutzer, dass er bisher kein Nutzerkonto unterhält und ein zu einem früheren Zeitpunkt bereits erstelltes Nutzerkonto gelöscht hat. Mehrere Nutzerkonten für einen Nutzer sind unzulässig.

2.10   merolt ist berechtigt, Nutzer, deren Angaben in Registrierungen, Anfragen oder Buchungen unvollständig, zweifelhaft oder nicht wahrheitsgemäß sind, von der Nutzung des Portals auszuschließen bzw. die Registrierung abzulehnen. Dies gilt ebenso für Nutzer, die gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen.


3.       Buchung

3.1     Die durch merolt auf dem Portal bereitgestellten Hotelangebote können durch den Nutzer unter Nutzung seines Nutzerkontos gebucht werden. Die Hotelangebote werden merolt von dritten Anbietern („Anbieter“) bereitgestellt. merolt ist nicht selbst Anbieter der im Portal aufgezeigten Reiseleistungen.

3.2     merolt tritt lediglich als Vermittler der Hotelangebote auf und leitet die Nutzerinformationen im Rahmen der Buchungen an den jeweiligen Anbieter weiter. Das Vertragsverhältnis und die jeweiligen Leistungsansprüche hinsichtlich der konkreten Reiseleistung kommen nur mit dem Anbieter, nicht aber mit merolt selbst, zustande. merolt selbst bietet keine Reiseleistungen an. Zwischen dem Nutzer und merolt kommt lediglich ein Vermittlungsvertrag zustande. Für die Reiseleistung gelten gegebenenfalls vom Anbieter verwendete Vertragsbedingungen, die dem Nutzer im Buchungsprozess im Portal vor Abgabe eines verbindlichen Buchungsangebots zur Kenntnisnahme bereitgestellt werden.

3.3     Der Nutzer gibt ein verbindliches Buchungsangebot gegenüber merolt ab, indem er am Ende des Such- und Auswahlvorganges beim Check-out auf den Button „Buchung bestätigen“ klickt.

3.4     Im Anschluss an die Buchung wird dem Nutzer eine Buchungsbestätigung angezeigt. Anschließend erhält er an die, bei der Registrierung durch den Nutzer hinterlegte Email-Adresse, oder die während des Buchungsvorgangs angegebene E-Mail Adresse die zur Buchung gehörenden Unterlagen (Je nach Fall Rechnung, Voucher und oder Buchungsbestätigung. Die angezeigte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Buchungsangebots des Nutzers dar.

3.5     Mit der Annahme des Buchungsangebotes wird merolt verpflichtet, dem Nutzer das gebuchte Angebot zu vermitteln. Der Buchungsvorgang kann bis zur Annahme des Buchungsangebots durch den Nutzer widerrufen werden. Auch der laufende Buchungsvorgang kann durch den Nutzer jederzeit abgebrochen werden, sodass kein verbindliches Angebot durch den Nutzer abgegeben wird. Der Nutzer hat außerdem bis zur Beendigung des Buchungsvorganges die Möglichkeit, fehlerhafte Angaben im Buchungsvorgang zu korrigieren. Zur Kontrolle und Korrektur von etwaigen Eingabefehlern kann der Nutzer vor Abgabe des verbindlichen Buchungsangebots seine Angaben noch einmal überprüfen und über die „Meine Angaben verändern“-Schaltflächen fehlerhafte Angaben berichtigen.

3.6     Erhält der Nutzer nicht umgehend nach Abgabe des Buchungsangebotes eine Buchungsbestätigung durch merolt, so hat er dies merolt unverzüglich mitzuteilen. Diese Mitteilung kann der Nutzer telefonisch unter +49 341 2290330 oder per E-Mail über service@merolt.de vornehmen.

3.7     Eine Buchung von mehr als 4 Zimmern für mehr als 8 Personen in einem Hotel, in einem Buchungsvorgang und in demselben Zeitraum ist nicht möglich. Möchte der Nutzer für einen Zeitraum mehr als 4 Zimmer für mehr als 8 Personen in einem Hotel buchen, so muss er sich an service@merolt.de wenden. Als derselbe Zeitraum gilt ein Zeitraum auch dann, wenn er zu Beginn und/oder zum Ende um bis zu 2 Tage abweicht. merolt behält sich vor, die Aufteilung einer Buchung von mehr als 4 Zimmern auf mehrere Buchungsvorgänge nicht zu gestatten. merolt behält sich vor, Buchungen von mehr als 4 Zimmern zu stornieren und hierfür Stornierungsgebühren in Höhe von 5% des Preises für die gebuchten Leistungen zu erheben.

3.8     Der Weiterverkauf, die Weitergabe oder die Vermietung der gebuchten Zimmer durch den Nutzer an Dritte ist unzulässig.

3.9     Die Reiseleistung darf nur von den Personen, deren Namen im Buchungsvorgang angegeben wurde, in Anspruch genommen werden.

3.10   Bei der Ausführung einer Buchung und/oder anderen Dienstleistung über merolt erklärt sich der Nutzer einverstanden, einen Vertrag mit dem Anbieter bezüglich dessen Geschäftsbedingungen einzugehen.Wenn die Geschäftsbedingungen zur Verfügung stehen, bemüht merolt sich (nicht verpflichtend), eine Kopie dieser Bedingungen bereitzustellen.


4.       Zahlung

4.1     merolt bietet dem Nutzer grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten an:

a)       Zahlung direkt im Hotel;

b)       Zahlung über merolt durch einen Zahlungsdienstleister (wirecard AG, Einsteinring 35,
85609 Aschheim, HRB 169227 – AG München) mit Kreditkarte.

c)       Zahlung auf Rechnung

Nicht jede Zahlungsart ist bei jedem Angebot möglich. Welche Zahlungsart zur Anwendung kommt, richtet sich nach dem jeweiligen Hotelangebot und dem Anbieter und wird dem Nutzer im Buchungsvorgang mitgeteilt.

4.2     merolt ist bei ausgewiesenen Anbietern berechtigt, Zahlungen des Nutzers im Auftrag des Nutzers an den Anbieter weiterzuleiten („Sofortzahlung“). Im Falle der Sofortzahlung erhält der Nutzer durch merolt einen Gutschein, der auf den Nutzer und ggf. mitreisende Personen ausgestellt ist und vor Ort im Hotel eingelöst werden kann („Voucher“) per Email. Der Voucher ist bei Ankunft im Hotel vorzulegen.

4.3     Bei der Zahlung per Kreditkarte ist der Nutzer verpflichtet, in seinem Nutzerkonto eine gültige Kreditkartennummer zu hinterlegen. Die vom Nutzer angegebenen Daten werden durch den Zahlungsdienstleister überprüft. Im Falle der Zahlung per Kreditkarte ermächtigt der Nutzer merolt ausdrücklich, für den Anbieter den geschuldeten Reisepreis über die angegebene Kreditkartennummer einzuziehen.

4.4     Die im Portal von merolt angegebenen Preise werden durch den Anbieter vorgegeben und sind inklusive Steuern und Gebühren zu verstehen. merolt weist darauf hin, dass außerhalb Deutschlands die Mehrwertsteuer ggf. nicht gesondert auf der Rechnung ausgewiesen wird. Der Nutzer verzichtet im Fall einer Buchung eines Hotels außerhalb Deutschlands auf den gesonderten Steuerausweis. Etwaige Kurtaxen, Resort Fees, Kultur-, Tourismus-, oder sonstigen Abgaben, die vor Ort entstehen, sind im Reisepreis nicht enthalten und müssen vor Ort im Hotel oder der jeweiligen zuständigen Stelle gezahlt werden. merolt wird den Nutzer im Buchungsvorgang auf möglicherweise anfallenden Zusatzkosten hinweisen, soweit diese für merolt zum Zeitpunkt der Buchung bekannt sind.

4.5     merolt behält sich vor, dem Nutzer etwaige Rückbelastungskosten bei Kreditkartenzahlungen zu berechnen, sofern diese vom Nutzer verschuldet worden sind.


5.       Stornierung

5.1     Sowohl die Stornierungsbedingungen als auch die Stornierungsfristen richten sich nach den jeweiligen Vertragsbedingungen des Anbieters. merolt wird dem Nutzer im Buchungsvorgang die jeweiligen Stornierungsbedingungen und Stornierungsfristen mitteilen.

5.2     Der Nutzer akzeptiert die in Ziff. 5.1 genannten Bedingungen mit Abgabe des Buchungsangebots nach Ziff. 3.3.

5.3     Eine Stornierung ist über das Portal von merolt vorzunehmen und nicht über den jeweiligen Anbieter bzw. über das jeweilige Hotel. Der Nutzer kann eine gebuchte Leistung über sein Nutzerkonto im Portal stornieren, indem er auf die Schaltfläche „Stornieren“ klickt. Im Anschluss an seine Stornierung erhält der Nutzer eine Stornierungsbestätigung per E-Mail.


6.       Leistungspflichten von merolt

6.1     merolt ist zur Vermittlung der gebuchten Reiseleistung zwischen dem Nutzer und dem Anbieter der Reiseleistungen für den gebuchten Zeitraum und die angegebene Anzahl Personen am gebuchten Ort verpflichtet.

6.2     merolt ist nicht zur Durchführung der Reiseleistung verpflichtet. Zur Durchführung der Reiseleistung gehören insbesondere: Bereitstellung, Reinigung und Instandhaltung der Zimmer, Bereitstellung eines Frühstück- und Speiseangebotes, Anbieten und Durchführen von Shuttleservices, Wellnessangebote und die Bereitstellung von Seminarräumen. merolt schuldet die Durchführung der Reiseleistung nicht, sondern der Anbieter. merolt haftet folglich nicht für etwaige Schlecht- oder Nichtleistungen hinsichtlich der Durchführung der Reiseleistung.

6.3     Die Verfügbarkeit der gebuchten Reiseleistung hängt von der Verfügbarkeit beim jeweiligen Anbieter ab. merolt übernimmt hierfür keine Leistungspflicht.

6.4     merolt verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass die im Buchungsportal verfügbaren Informationen und Daten, insbesondere Preise, Termine, und Beschränkungen zum Veröffentlichungszeitpunkt vollständig, aktuell und richtig sind. merolt behält sich die Anfechtung derjenigen Verträge vor, die aufgrund einer technischen Störung mit unzutreffenden Daten zustande gekommen sind.


7.       Haftung

7.1     Die Art der Reiseleistung sowie deren Umfang ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung des Anbieters oder Reiseveranstalters im Portal. merolt ist zur Prüfung der Leistungsbeschreibung nicht verpflichtet. merolt haftet nicht für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Leistungsbeschreibung des Anbieters.

7.2     merolt haftet nur für Schäden, deren Schadensursache auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder auf einer zumindest fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) beruht. Als Kardinalpflichten gelten solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen, auf deren Einhaltung der Vertragspartner daher vertraut und auch vertrauen darf und/oder Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. Bei Kardinalpflichten ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

7.3     Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder soweit merolt ausnahmsweise eine Garantie übernommen hat. Darüber hinaus bleibt die Haftung gemäß den jeweils anwendbaren gesetzlich zwingenden produkthaftungsrechtlichen Vorschriften unberührt.

7.4     merolt haftet ferner nicht für eine fehlerhafte Datenkommunikation über das Internet oder eingeschränkte Erreichbarkeit des Portals.


8.       merolt Bonusprogramm

8.1 Registrierung und Teilnahme

  1. Ein merolt Nutzer kann am merolt Bonusprogramm teilnehmen, wenn er die Teilnahme beantragt hat und merolt ihn zur Teilnahme zugelassen hat.
  2. Teilnahmeberechtigt sind einzelne natürliche Personen. Angaben zur Person sowie alle weiteren Angaben sind korrekt und wahrheitsgemäß zu machen. Sofern unwahre Abgaben gemacht wurden bei der Anmeldung, hat merolt das Recht teilnehmende Nutzer vom Programm auszuschliessen.
  3. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Zulassung zur Teilnahme am merolt Bonusprogramm. merolt kann ohne die Angabe von Gründen die Zulassung zur Teilnahme am Programm verweigern.
  4. Die Teilnahme beginnt mit der Registrierung des Kunden und mit der Freischaltung des Bonuskontos durch merolt. Ab dem Zeitpunkt werden Punkte gesammelt.
  5. Der Teilnehmer ist verpflichtet, die Bestimmungen zur Nutzung von Bonusprogrammen seines Arbeitgebers einzuhalten.

8.2 Erwerb von Punkten

  1. Für jede Hotelbuchung erhalten Sie in Abhängigkeit des Buchungspreises Punkte auf Ihrem Punktekonto gutgeschrieben.
  2. Nach Ablauf der Stornierungsfrist sehen Sie in Ihrem Mein merolt Konto die Anzahl an Punkten für Ihre Hotelbuchung.

8.3 Gültigkeit der Punkte
Die Punkte sind während der Teilnahme am merolt Bonusprogramm unbegrenzt gültig. Die Bestimmungen aus Ziffer 5.4 bleiben davon unberührt.

8.4 Nutzung erworbener Punkte

  1. Für 1.000 Punkte erhalten Sie eine Gratisübernachtung in einem unserer exklusiven Partnerhotels. Dafür erhalten Sie von merolt einen Gutschein, mit dem Sie die Übernachtung in einem unserer Partnerhotels einlösen können.
  2. Nach Erhalt des Gutscheins für eine Gratisübernachtung werden die Punkte auf dem Punktekonto gelöscht. Direkt mit der nächsten Hotelübernachtung werden die nächsten Punkte auf dem Punktekonto gutgeschrieben.
  3. Die Verwendung der Punkte ist nur im Rahmen des merolt Bonusprogramms möglich. Punkte sind nicht auf andere natürliche oder juristische Personen übertragbar. Die Umrechnung von Punkten in Geldwert und dessen Auszahlung in Bargeld sind ausgeschlossen.

8.5 Beendigung

  1. merolt kann die Teilnahme am merolt Bonusprogramm mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten in Textform kündigen. Außerdem können wir die Teilnahme an dem Programm jederzeit aus wichtigem Grund in Textform kündigen.
  2. Der Teilnehmer kann seine Teilnahme jederzeit ohne Einhaltung einer Frist in Textform kündigen.
  3. Wird das merolt Kundenkonto gelöscht, bedeutete dies auch automatisch die Beendigung der Teilnahme an dem Programm.
  4. Nach Beendigung der Teilnahme am merolt Bonusprogram verfallen die bis dahin gesammelten Punkte.

8.6 Gewährleistung und Haftung

  1. Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche aufgrund von Mängeln im Hotel sind ausschließlich gegenüber dem Hotel geltend zu machen. merolt steht für die Schlechterfüllung der Leistungen des Hotelpartners sowie jeglichen Schaden, den der Teilnehmer aus Anlass der Inanspruchnahme erleidet – vorbehaltlich nachfolgender Regelungen – , nur ein, wenn merolt Verschulden in Form von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zur Last fällt.
  2. Im Rahmen des Bonusprogramms schließen wir ausdrücklich jegliche Haftung für indirekte oder Folgeschäden aus. Dies beinhaltet auch Gewinn.
  3. Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten nicht für die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Sie gelten ferner nicht, soweit der Schaden auf
    1. Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder
    2. Der Übernahme einer Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie im Sinne von §443 BGB oder
    3. Der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht oder
    4. Aus Produkthaftung oder
    5. Für Gefahren, die wir besonders übernommen haben, gehaftet wird. Unter wesentlichen Vertragspflichten,
    auch sog. Kardinalpflichten im Sinne ständiger Rechtsprechung, sind Pflichten zu verstehen, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Vertragspartner des Verwenders deshalb vertraut und vertrauen darf.
  4. Die Ersatzpflicht ist bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten jeweils auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, der Übernahme einer Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie im Sinne von §443 BGB oder aus Produkthaftung gehaftet wird.
  5. Beschwerden bezüglich der operativen Umsetzung des Programms, wie z. B. Registrierung, müssen dem Kundenservice von merolt oder dem direkten Kundenbetreuer bei merolt innerhalb von sechs Monaten nach Auftreten des Grundes für die Beschwerde zugegangen sein.

8.7 Änderung der Teilnahmebedingungen und Beendigung des Programms

  1. Wir behalten uns das Recht vor, das Programm jederzeit zu beenden. Bei Beendigung des Programms werden wir gemäß Ziffer 5.1 kündigen.
  2. Ferner behalten wir uns das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft nach Maßgabe der nachstehenden Bestimmungen zu ändern. Änderungen gemäß dem vorstehenden Satz werden wir dem Teilnehmer spätestens einen Monat vor dem geplanten Zeitpunkt der Änderung in Textform mitteilen. Die Änderungen werden dem Teilnehmer gegenüber wirksam, sofern der Teilnehmer der Geltung der Änderung nicht vor dem geplanten Zeitpunkt der geplanten Wirksamkeit der Änderungen in Textform widerspricht. In der Mitteilung über die geplanten Änderungen werden wir den Teilnehmer auf die Folgen seines Schweigens auf die Änderungsmitteilung hinweisen. Die dem Teilnehmer sonstig zustehenden Rechte zur Kündigung der Teilnahme am merolt Bonusprogramm und deren Folgen bleiben unberührt.

8.8 Steuern, Abgaben und Gebühren
Etwaige im Rahmen des merolt Bonusprogramms beim Teilnehmer anfallende Steuern, Abgaben, Gebühren oder sonstige Kosten sind von diesem zu tragen.

9.       Pflichten des Nutzers

9.1     Der Nutzer ist verpflichtet, sowohl während des Registrierungs-, als auch im Buchungsvorgang wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Für die Richtigkeit der Angaben haftet der Nutzer gegenüber merolt. merolt behält sich das Recht vor, im Falle der Eingabe von fehlerhaften Daten bei der Buchung, die Buchung zu stornieren. Die Kosten der Stornierung trägt der Nutzer.

9.2     Das Portal ist nicht zu einer nicht-kommerziellen Nutzung durch den Nutzer bestimmt. Das Portal richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. Nutzer dürfen ferner Informationen, Software, Produkte oder Serviceleistungen, die von merolt bereitgestellt werden, nicht kopieren, verbreiten, übertragen, lizenzieren, verändern, abwandeln, abtreten oder verkaufen.

9.3     Der Nutzer haftet für die Schäden, die durch eine missbräuchliche Nutzung seines Passworts und seines Nutzerkontos entstehen. Als missbräuchlich gilt insbesondere die Nutzung durch unbefugte Dritte, sofern der Nutzer dies zu vertreten hat.

9.4     Alle Informationen von Nutzern bei der Nutzung des Services des Portals müssen richtig und vollständig sein. Jegliche Buchungen, Stornierungen, Umbuchungen, die auf der Webseite, per Telefon oder Email für ein Firmenkonto erfolgen, sind durch den Firmenkonto-Nutzer zu überwachen.


10.       Hotelklassifizierung und –ausstattung sowie Online-Bewertungen

10.1     Hotels werden auf der Basis einer Selbsteinschätzung der jeweiligen Hotelbetreiber international oder national üblichen Kategorien zugeordnet, welche unverbindlich auf die Ausstattungsmerkmale des Hotels hinweisen. Die zur Verfügung gestellten Informationen zu Kategorien, Zimmerausstattung, Hotelausstattung und -service beruhen auf den Angaben des Hotelbetreibers. Aus der Einordnung des Hotels in eine bestimmte Kategorie ergeben sich für den Nutzer keinerlei Ansprüche. Insbesondere ergibt sich aus der Eingruppierung keinerlei Leistungspflicht von merolt.

10.2     Hotelbewertungen, wie beispielsweise von Tripadvisor, bezieht merolt direkt von Tripadvisor. Es handelt sich folglich um fremde Inhalte. Bewertungen ergeben sich aus den bei Tripadvisor von Hotelgästen abgegebenen Einschätzungen.


11.     Datenschutz

11.1   Die vom Nutzer im Rahmen der Registrierung sowie der Erstellung und der Aktualisierung des Nutzerkontos mitgeteilten personenbezogenen Daten werden von merolt ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) verwendet.

11.2   Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten des Nutzers an Dritte erfolgt nur, wenn dies für die Nutzung des Portals und die Leistungserbringung durch merolt bzw. den Anbieter erforderlich ist, wenn merolt dazu datenschutzrechtlich befugt ist oder mit Einwilligung des Berechtigten.

11.3   Die vom Nutzer im Nutzerkonto eingetragenen Daten werden von merolt nur insoweit genutzt, als dies zur Weitergabe der Daten an den jeweiligen Anbieter nötig ist. Eine Nutzung der Daten zu eigenen Zwecken oder eine Weitergabe an Dritte findet seitens merolt nicht statt. Dienstleister, die merolt mit der Datenverarbeitung im Auftrag beauftragt hat (z.B. Rechenzentren, Zahlungsdienstleister, u.a.), sind keine Dritten im Sinne der vorstehenden Regelung. Mit diesen Dienstleistern bestehen Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung im Sinne des § 11 BDSG.

11.4   Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


12.     Urheber- und Nutzungsrechte

12.1   Sämtliche Inhalte auf dem Portal sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Übernahme, Benutzung, Verkauf oder die kommerzielle Nutzung der Inhalte sind nicht gestattet und bedürfen einer schriftlichen Genehmigung durch merolt.

12.2   Über das Portal dürfen nur individuelle Angebote des Nutzers abgegeben werden. Eine automatisierte Nutzung ist nicht zulässig.


13.     Schlussbestimmungen

13.1   Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

13.2   Als Vertragssprache steht ausschließlich deutsch zur Verfügung. merolt speichert den Vertragstext nicht selbst, stellt diesen dem Nutzer allerdings in der Bestätigungs-Email vollständig zur Verfügung.

13.3   Für fremde Inhalte, insbesondere für Inhalte von Websites von Dritten, übernimmt merolt keine Haftung, auch wenn auf diese Website verlinkt wird. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine dauerhafte Kontrolle von verlinkten Webseiten ist nicht zumutbar. Verlinkungen werden umgehend entfernt, sobald merolt von Rechtsverletzungen Kenntnis erlangt.

13.4   Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung entspricht. Im Falle einer Lücke gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach Sinn und Zweck dieses Vertrags vereinbart worden wäre, hätte man die Angelegenheit von vornherein bedacht.

13.5   Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist – soweit gesetzlich zulässig – Leipzig.

merolt – Create your best event ever