Weihnachtsfeier – aber richtig!


Weißhaupt Danny - 14. September 2018 - 0 comments

Weihnachtsfeier –
aber richtig!

Wie jedes Jahr um diese Zeit stehen viele am Beginn der Planung für die diesjährige firmeninterne Weihnachtsfeier. Doch nicht bei jedem klingeln die Glocken, wenn es um diese Veranstaltung geht.

Für immer mehr Mitarbeiter(innen) wird die Firmenweihnachtsfeier von der Kür zur Pflicht. Schon jede(r) 10. Angestellte bleibt dem weihnachtlichen Zusammenkommen fern und bereits 30% der Unternehmen verzichten bereits ganz auf diese Tradition. Doch warum? Und wieso ist das gerade aus unternehmerischer Sicht eine bedenkliche Entwicklung?

Der Grund ist so einfach wie vermeidbar: Mitarbeiter verlieren die Lust an dem sich alle Jahre wiederholenden Weihnachtsbrimborium. Die gleiche Location, der gleiche Ablauf und das gleiche Ambiente beginnen statt besinnlicher Begeisterung ermüdende Langeweile auszulösen. Ab diesem Moment verliert die Weihnachtsfeier ihre Wirkung als motivierendes Werkzeug, um Zusammenhalt und die interne Employer Brand zu stärken.

Doch genau das wäre aus betrieblicher Sicht der größte Vorteil, den eine Weihnachtsfeier mit sich bringt. Richtig genutzt ist sie eine Chance, um Mitarbeiter(innen) zusammen zu bringen, wertzuschätzen und vor allem emotional an die Firma zu binden. Dabei geht es jedoch nicht um eine oberflächlich gehaltene Motivationsrede oder den Smalltalk, der an der Bar geführt wird. Für immer mehr Angestellte zählt der Gedanke hinter der Feier. Sie wollen sehen, dass bei der Planung der Feier an sie gedacht wurde und sie vor Ort begeistert und überrascht werden.

  • „Passt die Feier zu meiner Firma?“
  • „Passt die Feier zu meinen Angestellten?“
  • „Kann ich meine Mitarbeiter(innen) mit dieser Feier begeistern?“
  • „Überrasche ich meine MitarbeiterInnen auf der Feier?“
  • „Entspricht die Feier meinem persönlichen Geschmack oder auch dem der Anderen?“

Fragen, die sich jeder Planer stellen sollte. Wichtig ist, den Mitarbeiter(innen) klar zu zeigen, dass man sich Gedanken über die Veranstaltung gemacht hat und nicht auf das altbekannte „Schema F“ zurückgreift. Denn das löst bei Vielen mehr Motivation aus als eventuelle Dankes-Plattitüden in der Rede des Vorgesetzten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Weihnachtsfeier eine Tradition ist, die aus Sicht der Chefetage und Personalabteilung ein unglaubliches Motivations-Potential birgt. Man muss es nur richtig nutzen…

Profi-Tipp: Klicken Sie sich doch auch durch unsere Ideen und Angebote für Weihnachtsfeiern mit exklusiven Aktivitäten in handverlesenen Locations und fragen Sie direkt an, mit nur einem Klick.

Unsere besten Weihnachtsevents

Related posts